Allgemein

Zeit
In Andorra ist es genauso spät wie in Berlin.

Sprache
Spanisch, Französisch.

Grenzformalitäten

Viele Formalitäten und Vereinbarungen, wie erforderliche Reisedokumente, KFZ Papiere, Anforderungen an Ihr Fahrzeug und Ihren Aufenthalt, Krankenkosten und das Mitführen von Tieren, sind nicht nur vom Zielort abhängig, sondern auch von Ihrem Ausgangsort und Ihrer Nationalität. Auch die Dauer Ihres Aufenthaltes spielt dabei eine Rolle. Im Rahmen dieses Führers ist es leider nicht möglich, allen Lesern korrekte und aktuelle Informationen in dieser Hinsicht zu garantieren.

Wir raten Ihnen, vor Ihrer Abreise bei den entsprechenden Behörden in Erfahrung zu bringen:

- welche Reisedokumente Sie für sich selbst und Ihre Reisebegleitung brauchen
- welche Dokumente Sie für Ihr Auto brauchen
- welchen Anforderungen Ihr Fahrzeug entsprechen muss
- welche Güter Sie ein- und ausführen dürfen
- wie im Unglücks- oder Krankheitsfall die medizinische Versorgung im Urlaubsland organisiert ist und bezahlt wird
- ob Sie Ihre Haustiere mitnehmen können. Nehmen Sie rechtzeitig Kontakt zu Ihrem Tierarzt auf. Dort erhalten Sie Informationen über relevante Impfungen, entsprechende Bestätigungen und Verpflichtungen bei Ihrer Rückkehr. Es ist auch sinnvoll herauszufinden, ob an Ihrem Urlaubsziel bestimmte Bedingungen für Haustiere in der Öffentlichkeit geknüpft sind. So müssen in manchen Ländern Hunde immer einen Maulkorb tragen oder vergittert transportiert werden.

Sorgen Sie selbst dafür, die richtige Information für Ihre individuelle Situation herauszufinden.

Währung und Geldangelegenheiten

Das Fürstentum Andorra hat eine eigene Währung. Die übliche Währung ist der Euro.

Kreditkarten
Vielerorts kann man mit Kreditkarte bezahlen. Es gibt ausreicehnd Geldautomaten.

Öffnungszeiten und Feiertage

Geschäfte
Andorra ist wegen der Steuerbegünstigung ein Einkaufsparadies. Im Allgemeinen sind die Geschäfte unter der Woche und samstags von 9.30 bis 13.00 Uhr und von 16.00 bis 20.00 Uhr offen. Sonntags sind sie bis 19.00 Uhr geöffnet.

Apotheken
Apotheken sind geöffnet von montags bis samstags von 10.00 bis 13.00 Uhr und von 15.00 bis 20.00 Uhr.

Feiertage
- Neujahr
- 6. Januar (Dreikönige)
- 26.-28. Februar (Karneval)
- 14. März (Verfassung)
- Karfreitag
- Ostern
- 1. Mai (Tag der Arbeit)
- Himmelfahrt
- Pfingsten
- 15. August (Mariä Himmelfahrt)
- 8. September (Nationalfeiertag)
- Allerheiligen
- 8. Dezember (Mariä Empfängnis)
- Weihnachten

Kommunikation

(Mobil)Telefon
Das Mobilnetz ist in ganz Andorra gut, nur nicht in den Grenzgebieten.

WLAN, Internet
Auf immer mehr öffentlichen Plätzen kann man, kostenpflichtig oder sogar gratis, ein WLAN-Netz nutzen.

Post
Briefe ins Ausland werden über Frankreich oder Spanien verschickt. Öffnungszeiten der französischen und spanischen Post: montags bis freitags bis 14.30 Uhr.

Straßen und Verkehr

Straßennetz
Die Hauptstraße (CG1/CG2) ist eine Bergstraße in gutem Zustand. Seitenstraßen sind deutlich schlechter. Wenn man über Frankreich einreist (via Pas de la Casa), sollte man bei Schnee besser durch den 3 km langen Envalira Tunnel fahren, um den Bergpass zu vermeiden. 

Verkehrsvorschriften
Genauso wie in Frankreich, und im großen und ganzen wie in Deutschland.
Vorfahrtsregeln: rechts hat Vorfahrt, außer auf Hauptstraßen. Bei den meisten Kreiseln haben Sie Vorfahrt, sobald Sie in den Kreisverkehr einfahren. Im Gebirge hat der bergauffahrende vor dem berg-abfahrenden Verkehr Vorfahrt.
Promillehöchstgrenze: 0,5 ‰. In Andorra gibt es keine Autobahnen. Die Höchstgeschwindigkeit innerorts beträgt 50 km/h. Vom 1. November bis 15. Mai Winterreifenpflicht (oder Schneeketten an Bord).

Kraftstoff
Bleifreies Benzin und Diesel sind gut erhältlich. An der Grenze Frankreich-Andorra sind viele Tankstellen 24 Stunden geöffnet. Sonst zwischen 8.00 und 22.00 Uhr. LPG nicht erhältlich.

Notruf
112: nationaler Notruf für Polizei, Feuerwehr und Krankenwagen
110: Polizei
118: Feuerwehr und Krankenwagen
116: Rettungsdienst

Campen

In der Hochsaison sind die meisten Campings in Andorra ausgebucht. Wild Campen ist verboten. Im Hochgebirge darf man aber rund um die Berghütten campen.

Praktisch
- Der Europäische Krankenversicherungs-schein gilt nicht für Andorra.
- Am besten immer Universalstecker dabei haben.
- Benutzen Sie lieber (Mineral)Wasser aus Flaschen als Leitungswasser.