Allgemein

Griechenland ist EU-Mitglied. 

Zeit
In Griechenland ist es eine Stunde später als in Berlin.

Sprache
Griechisch, es wird aber auch Englisch und Deutsch gesprochen.

Grenzformalitäten

Viele Formalitäten und Vereinbarungen, wie erforderliche Reisedokumente, KFZ Papiere, Anforderungen an Ihr Fahrzeug und Ihren Aufenthalt, Krankenkosten und das Mitführen von Tieren, sind nicht nur vom Zielort abhängig, sondern auch von Ihrem Ausgangsort und Ihrer Nationalität. Auch die Dauer Ihres Aufenthaltes spielt dabei eine Rolle. Im Rahmen dieses Führers ist es leider nicht möglich, allen Lesern korrekte und aktuelle Informationen in dieser Hinsicht zu garantieren.

Wir raten Ihnen, vor Ihrer Abreise bei den entsprechenden Behörden in Erfahrung zu bringen:
- welche Reisedokumente Sie für sich selbst und Ihre Reisebegleitung brauchen
- welche Dokumente Sie für Ihr Auto brauchen
- welchen Anforderungen Ihr Fahrzeug entsprechen muss
- welche Güter Sie ein- und ausführen dürfen
- wie im Unglücks- oder Krankheitsfall die medizinische Versorgung im Urlaubsland organisiert ist und bezahlt wird
- ob Sie Ihre Haustiere mitnehmen können. Nehmen Sie rechtzeitig Kontakt zu Ihrem Tierarzt auf. Dort erhalten Sie Informationen über relevante Impfungen, entsprechende Bestätigungen und Verpflichtungen bei Ihrer Rückkehr. Es ist auch sinnvoll herauszufinden, ob an Ihrem Urlaubsziel bestimmte Bedingungen für Haustiere in der Öffentlichkeit geknüpft sind. So müssen in manchen Ländern Hunde immer einen Maulkorb tragen oder vergittert transportiert werden.

Viele allgemeine Infos finden Sie auf www.europa.eu aber sorgen Sie selbst dafür, die richtige Information für Ihre individuelle Situation herauszufinden.

Die aktuellen Zollvorschriften Ihres Urlaubslandes erfahren Sie in Ihrem Heimatland in den dort niedergelassenen Vertretungen.

Währung und Geld

Währungseinheit in Griechenland ist der Euro. Achtung: Manche Geldautomaten geben erst das Geld heraus und danach Ihre EC-Karte. 

Kreditkarten
Kreditkarten werden in größeren Hotels, Restaurants, Ladenketten und Autovermietungen akzeptiert. Es ist ratsam ausreichend Bargeld mitzuführen.

Öffnungszeiten und Feiertage

Banken
Banken sind geöffnet bis 14.00 Uhr. In großen Städten und touristischen Zentren sind viele Banken abends und samstags geöffnet.

Geschäfte
Die Geschäfte haben im Sommer und Winter unterschiedliche Öffnungszeiten. Im Winter sind die Öffnungszeiten am Montag und Mittwoch bis 16.30 Uhr, Dienstag, Donnerstag und Freitag bis 14.00 Uhr und abends von 17.00 bis 20.00 Uhr. Samstag bis 15.00 Uhr.

Im Sommer sind die Geschäfte am Montag, Mittwoch und Samstag bis 14.00 Uhr, Dienstag, Donnerstag und Freitag bis 14.00 Uhr und abends von 17.30 bis 20.30 Uhr geöffnet.

Apotheken, Ärzte
Arzneipreise sind deutlich niedriger als in Deutschland. Beachten Sie, dass fachärztliche Hilfe auf den griechischen Inseln beschränkt ist. Apotheken sind bis 14.00 Uhr geöffnet. In großen Städten können Apotheken außerdem zwischen 17.30 und 22.00 Uhr geöffnet sein.

Feiertage
- Neujahr
- 6. Januar (Dreikönige)
- 27. Februar (Kathara Deftera)
- 25. März (Unabhängigkeit)
- Karfreitag
- 16. - 17. April (Ostern orthodox)
- 1. Mai (Tag der Arbeit)
- 4. - 5. Juni (Pfingsten orthodox)
- 15. August (Mariä Himmelfahrt)
- 28. Oktober (Nationalfeiertag)
- Weihnachten

Kommunikation

(Mobil)Telefon
Das Mobilfunknetz ist in ganz Griechenland gut. Es gibt ein 3G-Netz für das mobile Internet.

WLAN, Internet
Internetcafés findet man in größeren Städten und in touristischen Gebieten. 

Post
Griechische Postämter heißen ‘Tachydromeia’. Sie sind von Montag bis Freitag bis 19.00 Uhr geöffnet, auf dem Land bis 14.00 Uhr. 

Straßen und Verkehr

Straßennetz
Griechische Autofahrer nehmen die Verkehrsregeln nicht immer genau! Auf den griechischen Inseln, mit Ausnahme auf Kreta, ist das Straßennetz beschränkt. Es wird abgeraten nach Einbruch der Dunkelheit außerhalb der großen Städte zu fahren. Wenn Sie einen Auslandsschutzbrief haben, können Sie die Hilfe des griechischen Automobilclubs (ELPA) in Anspruch nehmen: Tel. 10400.

Verkehrsvorschriften
Innerhalb geschlossener Ortschaften gilt rechts vor links, außerhalb hat der Verkehr auf der Hauptstraße Vorfahrt. Im Kreisverkehr hat der von rechts kommende Vorfahrt. Steigender Verkehr hat an Bergstrecken gegenüber dem Talverkehr Vorfahrt.

Promillehöchstgrenze: 0,5‰. Tagsüber gibt es keine Beleuchtungspflicht. Telefonieren nur mit Freisprechanlage. Gurtpflicht nur vorne im Auto. Befindet sich ein Kind unter 12 Jahre im Fahrzeug, darf nicht geraucht werden. Sie brauchen keine Winterreifen dabeizuhaben. 

Navigation
Warnung vor festen Blitzern durch Navi oder Mobiltelefon Apps ist erlaubt. 

Wohnwagen, Reisemobil
Beachten Sie, dass auf den griechischen Inseln die Einrichtungen für Wohnmobile und Wohnwagen beschränkt sind. Reisen Sie mit KFZ und Wohnwagen, zahlen Sie auf Mautstrecken den doppelten Tarif. Mit dem Reisemobil ist die Maut noch höher als mit KFZ und Caravan. 

Zulässige Höchstmaße für Gespanne
Höhe 4m, Breite 2,55m und Länge 18m (davon Anhänger maximal 12m). 

Kraftstoff
Bleifrei und Diesel sind gut erhältlich. LPG auf dem Festland ganz gut.

Tankstellen
Tankstellen in großen Städten schließen um Mitternacht, ansonsten zwischen 7.00 und 22.00 Uhr geöffnet.

Maut
Verschiedene griechische Straßen sind mautpflichtig. Sie können nur bar bezahlen, nicht mit EC-oder Kreditkarte.

Notruf
112: nationaler Notruf für Polizei, Feuerwehr und Krankenwagen.

Campen

Wildes Campen ist nicht erlaubt. Die meisten Campingplätze sind sehr ordentlich. Die Sanitäranlagen sind meist gut gepflegt. Campings mit Parzellen findet man auf dem Festland und der Halbinsel Peloponnes. Campings auf den griechischen Inseln richten sich vorallem an Zeltcamper. Rechnen Sie damit, dass die meisten Campingplätze in der Vor- und Nachsaison zwar wesentlich ruhiger sind als im Sommer, in dieser Zeit können Sie jedoch möglicherweise nicht alle Einrichtungen benutzen.

Fähren
Beachten Sie, dass die Plätze für Reisemobile auf den Fähren beschränkt sind.
Wenn Sie in der Hochsaison über Italien nach Griechenland reisen, sollten Sie frühzeitig buchen. Fahrkarten für die Fähren zwischen griechischen Inseln kauft man am besten einen Tag vorher.

Praktisch
- Tiefseetauchen ist nur in speziellen freigegebenen Gebieten möglich und nur in Begleitung eines Tauchlehrers erlaubt.
- Am besten immer Universalstecker dabei haben.
- Verwenden Sie lieber (Mineral)Wasser aus Flaschen als Leitungswasser.