Allgemein

Schweden ist EU-Mitglied.

Zeit
In Schweden ist es genauso spät wie in Berlin.

Sprache
Schwedisch, aber auch mit Englisch kommt man gut zurecht.

Fähren
Sie können über Kopenhagen (Dänemark) nach Malmö (Südschweden) über die Sontbrücke kommen, aber auch über andere Fährverbindungen. Schnellste Fährverbindung: Rostock und Sassnitz. Mehr Information auf www.aferry.de und www.directferries.de.

Grenzformalitäten

Viele Formalitäten und Vereinbarungen, wie erforderliche Reisedokumente, KFZ Papiere, Anforderungen an Ihr Fahrzeug und Ihren Aufenthalt, Krankenkosten und das Mitführen von Tieren, sind nicht nur vom Zielort abhängig, sondern auch von Ihrem Ausgangsort und Ihrer Nationalität. Auch die Dauer Ihres Aufenthaltes spielt dabei eine Rolle. Im Rahmen dieses Führers ist es leider nicht möglich, allen Lesern korrekte und aktuelle Informationen in dieser Hinsicht zu garantieren.

Wir raten Ihnen, vor Ihrer Abreise bei den entsprechenden Behörden in Erfahrung zu bringen:
- welche Reisedokumente Sie für sich selbst und Ihre Reisebegleitung brauchen
- welche Dokumente Sie für Ihr Auto brauchen
- welchen Anforderungen Ihr Fahrzeug entsprechen muss
- welche Güter Sie ein- und ausführen dürfen
- wie im Unglücks- oder Krankheitsfall die medizinische Versorgung im Urlaubsland organisiert ist und bezahlt wird
- ob Sie Ihre Haustiere mitnehmen können. Nehmen Sie rechtzeitig Kontakt zu Ihrem Tierarzt auf. Dort erhalten Sie Informationen über relevante Impfungen, entsprechende Bestätigungen und Verpflichtungen bei Ihrer Rückkehr. Es ist auch sinnvoll herauszufinden, ob an Ihrem Urlaubsziel bestimmte Bedingungen für Haustiere in der Öffentlichkeit geknüpft sind. So müssen in manchen Ländern Hunde immer einen Maulkorb tragen oder vergittert transportiert werden.

Viele allgemeine Infos finden Sie auf www.europa.eu aber sorgen Sie selbst dafür, die richtige Information für Ihre individuelle Situation herauszufinden.

Die aktuellen Zollvorschriften Ihres Urlaubslandes erfahren Sie in Ihrem Heimatland in den dort niedergelassenen Vertretungen.

Währung und Geld

Die Währungseinheit in Schweden ist die Krone (SEK). Wechselkurs September 2016: € 1 = SEK 9,51. Auf Postämtern, Bahnhöfen und großen Geschäften kann man mit Euro bezahlen, bekommt aber das Wechselgeld in Schwedischen Kronen.

Geldautomat
Vorallem außerhalb der Städte sind Geldautomaten spärlich.

Kreditkarten
Fast überall kann man mit Kreditkarte zahlen.

Öffnungszeiten und Feiertage

Banken
Die Banken sind bis 15.00 Uhr geöffnet und donnerstags bis 17.00 Uhr. Samstags geschlossen. In den großen Städten sind Banken geöffnet bis 18.00 Uhr. Bevor einem Feiertag schließen Banken schon om 13.00 Uhr.

Geschäfte
Geschäfte sind normalerweise montags bis freitags von 9.30 bis 18.00 Uhr und samstags bis 16.00 Uhr oder 17.00 Uhr geöffnet. Supermärkte sind zwischen 8.00 und 21.00 Uhr geöffnet. 

Spirituosen gibt es nur in staatlichen Geschäften der Systembolaget. Sie sind wochentags geöffnet bis 18.00 Uhr, Samstag bis 13.00 uur.

Apotheken
Öffnungszeiten der Apotheken von Montag bis Freitag bis 18.00 Uhr und samstags bis 14.00 Uhr. In den größeren Städten sind Dienst habende Apotheken auch abends und sonntags geöffnet (24 Stunden Dienst).

Feiertage
- 1. Januar
- 6. Januar (Dreikönige)
- Karfreitag
- Ostern
- 30. April (Walpurgisnacht)
- 1. Mai (Tag der Arbeit)
- Himmelfahrt
- Pfingstsonntag
- 6. Juni (Nationalfeiertag)
- Mitsommernachtsfest am Freitag der dem 21. Juni am nächsten liegt
- Allerheiligen
- 13. Dezember (Hl. Lucia)
- Weihnachten
- Silvester

Während des Mitsommernachtsfestes kann es auf den Campingplätzen sehr voll und laut sein, reservieren Sie daher rechtzeitig vorher.

Kommunikation

(Mobil) Telefon
Südschweden hat eine volle Netzabdeckung. In Nordschweden an den großen Strecken, an der Küste und in Städten, aber nicht immer in unbewohnten Gebieten und den Bergen. Es gibt ein 3G-Netz für das mobile Internet.

WLAN, Internet
In Städten findet man Internetcafés, in öffentlichen Büchereien ist das Internet gratis. WLAN ist im Kommen.

Post
Postämter oder Agenturen gibt es in Schweden fast gar nicht mehr. Die Post wird von Lebensmittelläden, Tankstellen oder anderen Geschäften erledigt.

Straßen und Verkehr

Straßennetz
Achten Sie auf Wildwechsel, vor allem in der Morgen- und Abenddämmerung. Das Fahren in den dichten Wäldern von Mittelschweden kann wegen der Ruhe und Eintönigkeit zu Ermüdungserscheinungen führen. Bei einer Pannen rufen Sie die Motormännen: Tel. 08-6903800.

Verkehrsvorschriften
Kreisverkehr hat meist Vorfahrt. Dies ist ausgeschildert. Sind keine Schilder vorhanden, dann hat der in den Kreisverkehr Einfahrende Vorfahrt.

Promillehöchstgrenze: 0,2 ‰. Kinder bis 7 Jahre alt müssen in einen Kindersitz (auch für Touristen). Autos müssen auch tagsüber mit Abblendlicht fahren. Eine Freisprechanlage ist zwar noch keine Pflicht, allerdings darf telefonieren während des Fahrens das Fahrverhalten nicht beeinflussen. Vom 1. Dezember bis 1. April gilt Winterreifenpflicht, daneben auch wenn die Witterungsumstände das erfordern.

Navigation
Warnung vor festen Blitzern durch Navi oder Mobiltelefon Apps ist erlaubt.

Wohnwagen, Reisemobil
Servicestationen für Reisemobile gibt es immer öfter. Außerdem wird das Quick-stop System in Schweden immer beliebter: für einen billigeren Preis können Sie dann abends nach 20.00 Uhr Ihren Stellplatz haben, müssen aber vor 10.00 Uhr morgens wieder weg sein. In Schweden ist es verboten einen Eimer unter den Abfluss des Wohnwagens zu stellen. Es muss ein abschließbarer Stutzen sein und an den Abwassertank angeschlossen sein.

Zulässige Höchstmaße für Gespanne
Höhe 4,50m, Breite 2,60m und Länge 24m.

Kraftstoff
Bleifreies Benzin ist gut erhältlich. LPG ist schwer erhältlich.

Tankstellen
Die besetzten Tankstellen sind bis 21.00 Uhr geöffnet. Die meisten Autobahntankstellen sind Tag und Nacht geöffnet. Nordschweden hat ein relativ dünnes Tankstellennetz. Sie können an den meisten Tankstellen mit Kreditkarte bezahlen.

Maut
Auf der Øresundbron, die Dänemark mit Schweden verbindet, muss man Maut zahlen. Retourtickets sind nicht erhältlich.

Notruf
112: nationaler Notruf für Polizei, Feuerwehr oder Krankenwagen. 

Campen

In Schweden gilt das sog. Allmende Recht. Sie müssen die Zustimmung des Besitzers einholen und nach dem Prinzip des schwedischen Allmende handeln, nämlich ‘nicht stören und zerstören’. Dieses Allmende Recht gilt übrigens nicht in Naturreservaten und anderen Landschaftsschutzgebieten. In Südschweden gibt es mehr als genug Campings, nach Norden hin eher weniger. Nordschweden hat vorallem kleine Plätze. Das Sanitär ist meist recht ordentlich. 

Praktisch
- Wenn Sie in Schweden campen, dann gibt es eine Chance, dass Sie noch eine Spezialkarte brauchen, die man an der Rezeption vorzeigen muss. Sie können sich diese Karte auf dem jeweiligen Camping besorgen.
- Achtung: die Möglichkeiten Propangasflaschen zu füllen, sind sehr begrenzt. Sie sollten also besser mit einem ausreichenden Vorrat auf Reise gehen. Butagas ist überhaupt nicht erhältlich.
- Am besten immer Universalstecker dabei haben.
- Leitungswasser ist unbedenklich.