Statistiken der Internetlinks

Das Internet sorgt dafür, dass alles, was auf Ihrer Website geschieht, messbar ist. Sie können erfahren, woher Ihre Websitebesucher kommen und wie das Surfverhalten auf der Website ist. Welche Knöpfe werden angeklickt, welche nicht. Und welche Website beschert Ihnen eigentlich die meisten Besucher?

Google bietet ein Gratis-Programm an, um Ihre Statistiken zu pflegen: Google Analytics. Indem Sie Parameter hinter Links legen, die Sie von Dritten eingekauft haben, wie beispielsweise ACSI, können Sie erfahren, woher die Klicks auf Ihre Website kommen.

Eine einfache Möglichkeit, genau festzustellen, was Ihnen das Marketingbudget bringt, das Sie online ausgeben – und obendrein gratis! ACSI empfiehlt Ihnen, auf Ihrer Website immer ein Statistikprogramm anzubringen!

www.google.com/analytics

Parameter einrichten
Damit Sie ein zuverlässiges Meßergebnis erhalten, empfehlen wir Ihnen einen speziellen Testkode Ihrem URL (Webadresse) hinzufügen. Mit diesem besonderen Testkode können Sie innerhalb Google Analytics besser messen, welche Klicks von Eurocampings herkommen. Der Testkode den Sie gebrauchen müssen ist folgende:

https://www.ihrcamping.com/?utm_source=eurocampings&utm_medium=cpc&utm_campaign=eurocampings

Den Text zum üblichen Link (in diesem Fall https://www.ihrcamping.com) können Sie selbst hinter Ihren Link setzen, indem Sie im ACSI Campsite Portal unter der Überschrift „ACSI > CPC Panel“ die URL Ihres Campingplatzes ändern. Klicken Sie dazu auf „URL anpassen“ und geben Sie die geänderte URL als Weiterleitung ein. Die sichtbare Webadresse auf Eurocampings bleibt dann unverändert. Der Besucher sieht also nur die Adresse www.ihrcamping.com.

Achtung: Wenn die URL Ihrer Homepage von der sichtbaren URL abweicht (zum Beispiel www.ihrcamping.com/index), geben Sie nach der vollständigen Homepage-URL den Testkode ein. Kontrollieren Sie nach dem Speichern der neuen URL, ob der Link tatsächlich auf Ihre Homepage verweist.

Nachdem Sie die URL geändert haben, klicken Sie auf „Speichern“. Danach schließt sich das Pop-up-Fenster. Klicken Sie dann unten rechts erneut auf die Schaltfläche „Speichern“.

Indem Sie die URL auf diese Weise ändern, erstellen Sie automatisch eine Kampagne für Google Analytics (www.google.com/analytics). Diese Kampagne finden Sie bei Google Analytics unter „Akquisition“ und dann unter „Kampagnen“. Der Name dieser Kampagne ist dann ‚eurocampings‘.

Für eine Anwenderhilfe bei Google Analytics nehmen Sie bitte Kontakt auf mit Ihrem Systemverwalter.

Sprachversionen eingeben für den CPC-Link
Sie haben die Möglichkeit, im Campsite Portal direkte Links zu den verschiedenen Sprachversionen Ihrer Website einzugeben. Wenn Sie hiervon Gebrauch machen, wird jemand, der bspw. über die französische Version von Eurocampings auf Ihren Campinglink klickt, sofort auf die französische Version Ihrer Webseite weitergeleitet.

Wenn keine Sprachversion eingegeben wird, kommen alle andere Sprachen ganz normal über den allgemeinen Link zu Ihrem Camping zurecht. Also auch, wenn Sie diese Option nicht nutzen, liefert ACSI über den direkten Link weiterhin Kunden an Ihre Webseite.

Wie gibt man diese Sprachversion ein:

Gehen Sie im Campsite Portal (https://campsiteportal.acsi.eu) unter der Überschrift „ACSI“ im linken Menü auf „CPC Panel“. Hier können Sie die Sprachversionen Ihrer Website selbst einfügen. Sie können dies tun, indem Sie auf „URL ändern“ klicken. Unter der Überschrift „Sprachversion“ können Sie nun die URL jeder verfügbaren Sprachversion Ihrer Website eingeben. Sie brauchen nichts bei den Sprachen einzugeben, für die Sie keine Sprachversion haben.

Klicken Sie auf „Speichern“. Danach schließt sich das Pop-up-Fenster. Klicken Sie dann unten rechts erneut auf die Schaltfläche „Speichern“.

Die sichtbare Webadresse auf der Detailseite Ihres Campings auf Eurocampings bleibt für alle Sprachversionen unverändert. Der Besucher sieht bspw. also nur die Adresse www.ihrcamping.com. Aber in der Sprachversion von Eurocampings wofür auch eine Sprachversion eingegeben ist, kommt der Besucher durch das Klicken auf den Link direkt zur richtigen Sprachversion, zum Beispiel www.ihrcamping.com/fr .

Eine Sprachversion zu löschen geht wie folgt: Neben jeder Sprachversion befindet sich ein Minus-Symbol („-“), mit dem die Sprachversion gelöscht werden kann.

Die von Ihnen eingegebene Sprachversionen werden ins neue CPC Jahr übernommen, es sei denn der Link zu Ihrem Camping ist gelöscht. Wenn das der Fall ist, müssen Sie im neuen CPC-Jahr die Sprachversionen erneut in das Campsite Portal eingeben.

Sprachversion in Kombination mit dem Parameter
Die nachfolgende Information ist interessant, wenn Sie Messungen anhand eines Parameters machen.

Bei der Eingabe der URL für eine Sprachversion müssen Sie auch ein Parameter an diese URL hinzufügen. Beispiel: der Basislink von Ihrer Webseite ist www.ihrcamping.com. Wenn Sie die URL die Sie für die englische Version eingeben möchten zum Beispiel folgendermaßen ist: www.ihrcamping.com/en , dann müssen Sie an diesen Link den Parameter hinzufügen. Der Link den Sie speichern wird dann:

https://www.ihrcamping.com/en/?utm_source=eurocampings&utm_medium=cpc&utm_campaign=eurocampings

Achtung: weicht die URL auf die Sie für die Sprachversion verweisen wollen von der sichtbaren URL ab (zum Beispiel www.ihrcamping.com/en/index ), geben Sie dann den Messcode hinter der vollständigen URL ein. Checken Sie nach dem Speichern der neuen URL, ob der Link wirklich auf die richtige Sprache verweist. In diesem Beispiel hier wird die URL, die Sie für die englische Sprache eingeben dann:

https://www.ihrcamping.com/en/index/?utm_source=eurocampings&utm_medium=cpc&utm_campaign=eurocampings

Confidental Infomation